Öffnungszeiten im Dezember 2018

Montag bis Samstag 10.00 bis 20.00 Uhr
Sonntag, 09. Dezember 13.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 23. Dezember 13.00 bis 18.00 Uhr
Montag, 24. und 31.12. 10.00 bis 14.00 Uhr

Vybiral, Jindrich (2018) Leopold Bauer, 1872?1938 Häretiker der modernen Architektur

Leopold Bauer studierte bei Otto Wagner an der Akademie der bildenden Künste, wo er später auch unterrichtete. Er bekannte sich als Architekt zunächst zu den Werten der Moderne und versuchte Hygiene, Komfort und Schönheit in seiner Architektur zu vereinen. Mit diesen Motiven, aber unter anderen Vorzeichen schuf er zahlreiche Bauten, Villen und Wohnbauten, aber auch sein Hauptwerk, die im neoklassizistischem Stil erbaute Österreichische Nationalbank in Wien. Zu dieser Zeit leugnete er jedoch bereits seinen Ansatz als ?moderner" Architekt. Er unterzog Otto Wagner einer scharfen Kritik und trennte sich im Streit auch von seinen einstigen Freunden Adolf Loos und Josef Hoffmann. Dieses Buch lädt dazu ein, Bauers Werk wieder zu entdecken, das die Kunstgeschichte lange Zeit ignoriert hat.

Brotrück, Tanja (2018) Basics Dachkonstruktion 2.A.

Dachkonstruktionen werden in den ersten Studiumsentwürfen oft in Verbindung mit dem Mauerwerksbau thematisiert. Welche Formen und Möglichkeiten der Konstruktion von schützenden Überdachungen eines Gebäudes gibt es? Themen: Arten und Funktion von Dächern Tragwerk Konstruktionsprinzipien Deckungen Bauphysikalische Grundlagen

Cohen, Jean-Louis (2018) Ludwig Mies van der Rohe

Ludwig Mies van der Rohe gehörte zu den führenden Persönlichkeiten in der Architektur des 20. Jahrhunderts. Mit wissenschaftlich fundierten Texten und opulentem Plan- und Fotomaterial zeichnet das Buch die facettenreiche Entwicklung seines Werkes nach: die ersten Berliner Bauten, seine Villenprojekte und Tätigkeit am Bauhaus in den dreißiger Jahren sowie die amerikanischen Projekte der Nachkriegszeit.

Deplazes, Andrea (2018) Architektur konstruieren Vom Rohmaterial zum Bauwerk. Ein Handbuch

Systematisch gegliedert und didaktisch aufbereitet, vermittelt das Buch in einem Band das nötige technische und konstruktive Grundlagenwissen, um vielfältige Entwurfsziele baulich umzusetzen. Es hat sich deshalb in über 14 Jahren nicht nur für Studierende und Dozenten, sondern auch für Architektinnen und Architekten zu einem unverzichtbaren Handbuch zum Nachschlagen und Vertiefen entwickelt. Auch die deutsche 5. Auflage dieses Standardwerks für die Baukonstruktion wurde inhaltlich und grafisch weiter überarbeitet. Die Normenverweise und Wärmedämmungsstandards wurden angepasst und einzelne Projektbeispiele aktualisiert, sodass sie nun in ihrem Entstehungsprozess umfassend und systematisch bis zur Fertigstellung dokumentiert sind.

Thun-Hohenstein, Christian; Hackenschmidt, Sebastian (2018) POST OTTO WAGNER Von der Postsparkasse zur Postmoderne / From the Postal Savings Bank to Post-Modernism

Otto Wagner gilt als "Vater der Wiener Moderne" und einer der bedeutendsten internationalen Architekten. Die Publikation zur MAK-Ausstellung nimmt die Wechselwirkungen zwischen Wagner und anderen Protagonisten der frühen Moderne ebenso in den Blick wie Wagners Einfluss auf Zeitgenossen, SchülerInnen und nachfolgende Generationen von ArchitektInnen und DesignerInnen wie Josef Hoffmann, Jo?e Ple?nik, Leopold Bauer, Rudolph M. Schindler, Frank Lloyd Wright, Auguste Perret, Frei Otto, Aldo Rossi und Robert Venturi/Denise Scott Brown. Mit großzügigem und oft unbekanntem Bildmaterial veranschaulicht das Buch den Einfluss Wagners auf die internationale Architektur von der Jahrhundertwende bis zur Gegenwart und damit ein beziehungsreiches Geflecht zwischen Moderne und Postmoderne.

Bielefeld, Bert (2018) Raummaße Architektur Flächen, Abstände, Abmessungen

Im komplexen Entwurfsprozess entwickelt der Architekt Räume, die durch verschiedene Einflussgrößen geprägt sind. Wichtig sind Parameter wie Flächenbedarf, Abstände, Einrichtungsgegenstände oder Bewegungszonen. In diesem handlichen Nachschlagewerk finden sich schnell konkrete Informationen zu räumlichen Situationen, die Bestandteil vieler Typologien sind. So sind etwa alle wichtigen Maßangaben zu Fluren, Treppen oder Sanitärobjekten aufgeführt.

, (2018) Brückner & Brückner Architekten Wurzeln und Flügel

Das Buch ist keine klassische Werkschau, sondern eine Annäherung an das architektonische Denken und Handeln, vor allem aber an die Emotionen, die das Werk von Brückner & Brückner Architekten transportiert. Am Anfang steht die Heimat und damit das Wissen darum, wie wichtig die Wurzeln sind, um auf Neues zugehen zu können. Dem folgt der Weg in die Herzkammer der Architektur von Christian und Peter Brückner, die ihr architektonisches Denken und Handeln auf wenige Begriffe herunterbrechen: Mensch, Ort, Raum und Material. Nicht die konkrete Architektur, sondern diese Essenzen des Bauens werden in den Mittelpunkt gerückt. Danach werden 36 ausgewählte Projekte präsentiert. Dabei werden Geschichten erzählt, die anekdotisch verdeutlichen, wie Brückner & Brückner bauen.

(2018) Stadt entwerfen Grundlagen, Prinzipien, Projekte

Das Anordnen von Strukturen, Systemen, Bausteinen und Räumen im Städtebau Städtebauliches Entwerfen basiert auf Ordnungs- und Gestaltungsprinzipien, die funktionale Ansprüche erfüllen und zugleich die Entwurfselemente zu einem unverwechselbaren Ganzen fügen müssen. Auch wenn Entwürfe fast immer vom Zeitgeist geprägt sind, so sind die kompositorischen Grundprinzipien weitgehend zeitlos.Stadt entwerfen erläutert die wichtigsten Entwurfs- und Darstellungsprinzipien im Städtebau anhand von ausgewählten historischen Beispielen und internationalen zeitgenössischen Wettbewerbsbeiträgen, entworfen von Büros wie Foster+Partners, KCAP Architects & Planners, MVRDV, OMA und anderen.Im Zentrum der Publikation steht die Frage, wie die Projekte entworfen wurden und welche Methoden und Instrumente dem Entwerfer zur Verfügung stehen: Neben dem klassischen Entwurf, der im Kopf des Entwerfers entsteht, erweitert sich gegenwärtig das Repertoire durch neue, computergestützte Methoden, wie z.B. dem parametrischen Entwerfen, bei dem veränderbare Parameter den Entwurf automatisiert beeinflussen und eine Vielfalt von Lösungsmöglichkeiten anbieten. Drei Best-Practice-Beispiele, die Hafencity Hamburg, Belval-Ouest in Luxemburg und die Südstadt in Tübingen, zeigen im Schlusskapitel, wie prämierte städtebauliche Konzepte und Entwürfe erfolgreich realisiert werden.

Wirz, Heinz; Wirz, Heinz; Boesch, Elisabeth; Boesch, Martin (2018) Elisabeth & Martin Boesch

Renovation, Umbau und Restaurierung sind anspruchsvolle architektonische Aufgaben, die - zu Unrecht - selten diskutiert werden. Das Zürcher Architektenpaar verfolgt seit Jahren mit grosser Umsicht dieses Thema. Ihre Projekte sind immer mit Sorgfalt und aus einer zeitgenössischen Haltung heraus entstanden.

Wirz, Heinz; Wirz, Heinz (2018) bartbuchhofer

In Biel etabliert sich seit geraumer Zeit eine ausgesprochen aktive Architekturszene. Zu dieser zählen auch Jürg Bart und Stephan Buchhofer. Nach etlichen Wettbewerbserfolgen konnten die Architekten in den letzten 18 Jahren ein stattliches Werk schaffen. Ihre Bauten und Umbauten sind sehr durchdacht und folgen allesamt einer jeweils ganz eigenen grundsätzlichen Idee, die konsequent und mit Sorgfalt umgesetzt wird.

« Prev Next »