Öffnungszeiten im Dezember 2018

Montag bis Samstag 10.00 bis 20.00 Uhr
Sonntag, 09. Dezember 13.00 bis 18.00 Uhr
Sonntag, 23. Dezember 13.00 bis 18.00 Uhr
Montag, 24. und 31.12. 10.00 bis 14.00 Uhr

Annette, Becker; Stefanie, Lampe; Lessano, Negussie; Peter Cachola, Schmal (2018) Fahr Rad! Die Rückeroberung der Stadt

Der Radverkehr nimmt weltweit eine immer bedeutendere Rolle in der Stadt ein. Gründe hierfür sind: Entlastung des automobilen Straßenverkehrs, Nachhaltigkeit, Reduzierung von Lärm- und Abgasemission, individuelle Gesundheitsvorsorge sowie volkswirtschaftliche Einsparpotentiale Gesundheits- und Infrastrukturkosten. Das Buch zeigt urbanistische Ideen und architektonische Projekte auf, die weit über einen reinen Umbau des Verkehrs hinausgehen.

Lewis, Paul; Tsurumaki, Marc; Lewis, David (2018) Schnitte Konstruktion und Raum

Neben Grundriss und Ansicht ist der Schnitt die wichtigste architektonische Zeichnung zur Darstellung und Erfassung von architektonischem Raum. Er schafft eine Beziehung zwischen Körper und Gebäude und verdeutlicht das Zusammenspiel zwischen Architektur und ihrem Kontext. Systematisch zeigt dieses Buch in 7 Kategorien Schnittperspektiven bekannter, internationaler Projekt und ist so eine wertvolle Inspirationsquelle für die eigene Entwurfsarbeit.

Kolb, Hans; Kirchengast, Albert; Aicher, Florian; Krischner, Alexander (2018) Franz Riepl baut auf dem Land Eine Ästhetik des Selbstverständlichen

Die Architektur des in München und Linz arbeitenden Architekten Franz Riepl steht für Zurückhaltung im Entwurf und für Empfindsamkeit im Detail. Die Stimmigkeit, die seine Architektur im Alltag erreicht, basiert auf der Kenntnis von Vorbildlichem. So findet seine Baukunst zu verständlicher Form. Sie entwickelt mit den Jahren Patina, die sinnlich erfahrbare Atmosphäre verbreitet. Dieser seltenen Qualität spürt das Buch nach: in einem Interview, in dem Riepl über Räume und Möbel spricht; mit einem Fotoessay über 6 Projekte: ein Vierkanthof, eine Wohnung, ein Wohnhaus, ein Fleischerei-Geschäft sowie zwei Gasthäuser. Diese Bilder werden durch Pläne und Zeichnungen ergänzt. Ein Essay untersucht Riepls Umgang mit der Patina und mit der Nutzung neuerer Bauten.

Bielefeld, Bert (2018) Basics Bauvertrag

Der Bauvertrag und seine umfangreichen Plan- und Textanlagen sind die Basis für die Bauausführung: sie müssen vom bauleitenden Architekten verstanden und im realen Gebäude umgesetzt werden. Basics Bauvertrag bietet neben den typischen Strukturen und Erläuterungen das Rüstzeug, projektspezifische Verträge aufzustellen und diese in ihrer Komplexität zu verstehen.

Mitá?ová, Monika (2018) Vladimír Dede?ek - Interpretations of his Architecture The Work of a Post War Slovak Architect

The work of Vladimír Dede?ek (born 1929) is considered as a prime example of an independent socialist version of the Modern style. His main commissions were prestigious buildings designed and built between the 1960s and 1980s. The most important of these are still being used as originally intended. The monograph consists of three parts ? it explains the method of research and the concept of the book; it analyzes and interprets four buildings as examples: the Boarding School in Modra (1972?1978), the Slovak National Archive (1972?1983), the Supreme Court (1977?1990), and the Slovak National Gallery (1967?1979) and informs about another thirteen key buildings forming the basis of possible interpretations and is followed by the list of works, the bibliography, and the biographical details.

(2018) Stadt entwerfen Grundlagen, Prinzipien, Projekte

Das Anordnen von Strukturen, Systemen, Bausteinen und Räumen im Städtebau Städtebauliches Entwerfen basiert auf Ordnungs- und Gestaltungsprinzipien, die funktionale Ansprüche erfüllen und zugleich die Entwurfselemente zu einem unverwechselbaren Ganzen fügen müssen. Auch wenn Entwürfe fast immer vom Zeitgeist geprägt sind, so sind die kompositorischen Grundprinzipien weitgehend zeitlos.Stadt entwerfen erläutert die wichtigsten Entwurfs- und Darstellungsprinzipien im Städtebau anhand von ausgewählten historischen Beispielen und internationalen zeitgenössischen Wettbewerbsbeiträgen, entworfen von Büros wie Foster+Partners, KCAP Architects & Planners, MVRDV, OMA und anderen.Im Zentrum der Publikation steht die Frage, wie die Projekte entworfen wurden und welche Methoden und Instrumente dem Entwerfer zur Verfügung stehen: Neben dem klassischen Entwurf, der im Kopf des Entwerfers entsteht, erweitert sich gegenwärtig das Repertoire durch neue, computergestützte Methoden, wie z.B. dem parametrischen Entwerfen, bei dem veränderbare Parameter den Entwurf automatisiert beeinflussen und eine Vielfalt von Lösungsmöglichkeiten anbieten. Drei Best-Practice-Beispiele, die Hafencity Hamburg, Belval-Ouest in Luxemburg und die Südstadt in Tübingen, zeigen im Schlusskapitel, wie prämierte städtebauliche Konzepte und Entwürfe erfolgreich realisiert werden.

Wolfrum, Sophie (2018) Porous City From Metaphor to Urban Agenda

Some time ago, Walter Benjamin and Asja Lacis used the term "porosity" with reference to Naples? urban characteristics ? spaces merging into each other and providing the backdrop for the unforeseen ? improvisation as a way of life. Today, the term "porosity" in this context is increasingly used conceptually. Well-known authors from the worlds of architecture, town planning, and landscape design embark on a search for new concepts for a life-enhancing, user-friendly city ? with reference to this enigmatic term. The term refers to the overlaying and interweaving of spaces and structures, to urban textures and their architectural properties and qualities ? to cities with radically mixed urban functions.

Architekten, GRAFT; Birthler, Marianne (2018) Unbuilding Walls Vom Todesstreifen zum freien Raum / From Death Strip to Freespace

Im Jahr 2018 ist Deutschland 28 Jahre vereint, exakt so lange, wie die innerdeutsche Mauer bestand hatte (1961-1989). Im Deutschen Pavillon der Architekturbiennale 2018 in Venedig nehmen GRAFT Architekten Lars Krückeberg, Wolfram Putz und Thomas Willemeit gemeinsam mit der Politikerin Marianne Birthler diese Zeitengleiche zum Anlass, die Auswirkungen von Teilung und den Prozess der Heilung als dynamisches, räumliches Phänomen zu untersuchen. Die begleitende Publikation legt das Augenmerk auf herausragende stadträumliche und architektonische Beispiele der ehemaligen innerdeutschen Mauer, die sich mit Trennung und Zusammenwachsen auseinandersetzen. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der ehemaligen Berliner Mauer. Zahlreiche Essays namhafter Architekten, Städtebauer und Politologen widmen sich den urbanen Ausprägungen dieser Entwicklung, die sich auch andernorts zeigt.

Fischer, Günther (2018) Alte Baukunst und neue Architektur

Die Entwicklungsgeschichte der Architektur in einer furiosen Gesamtschau, neu erzählt als Geschichte einer großen Transformation: von der Baukunst der Antike bis zur erste Phase des Neubeginns in der Renaissance, von der Entfaltung der modernen Architektur bis hin zur Gegenwart und ihrer zukünftigen Entwicklung. Weil diese vielfältigen Prozesse mit dem Aufbruch der Moderne immer mehr Fahrt aufgenommen und inzwischen ein atem-beraubendes Tempo erreicht haben, drohen Überblick und Orientierung gänzlich verloren zu gehen: Was ist und was bleibt das Wesen der Architektur? Warum ist sie geworden, was sie heute ist? Wie wird sie sich weiter-entwickeln? Eine frappierende Erzählung, die zum ersten Mal überzeugend erklärt, warum die Welt der Architektur heute so ist, wie sie ist.

Bali, Maad; Half, Dietmar A.; Spitz, Jürgen; Polle, Dieter (2018) Smart Building Design Konzeption, Planung, Realisierung und Betrieb

Wie können intelligente Technologien neue Gestaltungsspielräume eröffnen ? für die Planung, die Realisierung und den Betrieb von Bauten und für die Digitalisierung der Baupraxis? Eine bislang ungewohnte Betrachtung des Bauwerks als kybernetisches architektonisches System bildet die Basis dieses integralen Entwurfsansatzes. Als planungserfahrene Architekten und Ingenieure fügen ihm die Autoren eine Übersicht über die aktuellen technischen Komponenten von Automatisierung und Kommunikationssystemen bei sowie eine Zusammenfassung relevanter Gesetze, Normen und Richtlinien. Sechs Projektbeispiele zeigen realisierte Anwendungen in unterschiedlichen Maßstäben vom Einfamilienhaus über Verwaltungsbauten bis hin zur Elbphilharmonie, anschaulich präsentiert in Texten, Plänen und Fotos.

« Prev Next »